FLL 2016/17

Die FLL 2016/17 war für mich, sowie für viele andere aus unserer Roboter|IT-AG das erste mal das wir an der FLL teilgenommen haben dem entsprechend waren unsere Leistungen und Ergebnisse, zwar akzeptabel aber nicht optimal. Gerade unsere Idee für die Forscherfrage war verbesserungswürdig, wir hatten vor die Wilderei von Elefanten für Elfenbein zu mindern oder gar zu verhindern. Indem man dem Elefanten ein Microchip in den Körper und in den Stoßzähnen einzusetzen, dieser Microchip sollte den Standpunkt und die Vitalwerte messen und mit einer App verbunden sein bei der man jederzeit diese Werte überprüfen sollen könnte. Was eigentlich wie eine sehr innovative Idee und wirklich Hilfreich klingt, war weder wirklich im Endstadium, was heißen soll, dass weder die App noch dieser Microchip existierte, noch war die Umsetzung möglich was aus dem vorherigem Grund sowie aus Gründen der Kosten resultierte. Auch das Robotergame verlief weniger erfolgreich für uns. Letzten Endes war der vorletzte Platz das Resultat aus diesem Chaos aus unvollendeten Ideen, fahrlässiger Arbeit und unzureichender Informationen.
Dennoch sehen wir diese „Niederlage“ als Erfahrung und als Ansporn sich bei der nächsten FLL noch mehr reinzuhängen, anzustrengen und unser bestes zu geben.

Schreibe einen Kommentar